Galerie

Termine

Video

Aus im Olympia-Vorlauf

Die Olympia-Finalistin von London 2012, Beate Schrott, belegt im olympischen 100-m-Hürden-Vorlauf in Rio mit 13,47 Sekunden Platz acht und scheidet aus.

Mit dem Ausgang des Rennens im zweiten Vorlauf über 100 m Hürden hatte Beate Schrott von Anfang an nichts zu tun. Die 28-jährige Niederösterreicherin konnte mit den Amerikanerinnen Kristi Castlin und Ali Nina von Beginn an nicht mithalten, lief letztlich als Achte und Letzte in 13,47 Sekunden ins Ziel. Das Ausscheiden war damit besiegelt.

"Ich bin natürlich enttäuscht, habe mich eigentlich gut gefühlt. Aber in dieser Saison wollte es für mich einfach nicht klappen. Auch nicht in Rio, das tut mir sehr leid. Aber ich bin sicher, dass ich stärker zurückkomme, bald wieder Zeiten um 12,80 oder schneller laufen kann", meinte die 28-jährige Niederösterreicherin.

Nach Olympia wird Beate Schrott ihr Umfeld neu aufstellen. Wahrscheinlich ist ein Wechsel in die USA.

zurück zur Übersicht

Design by PETZL.CC